SwKenV Landeslehrgang in Wörrstadt

Am 02. und 03.06.2012 fand der Kata-Landeslehrgang des SwKenV unter der Leitung von Wolfgang W. Demski, 7.Dan Kendo Kyoshi, dem langjährigen Präsidenten und jetzigen Ehrenpräsidenten des Deutschen Kendobundes (DKenB), statt.

25 Kendoka aus 8 Vereinen des Südwestdeutschen Kendo Verbandes fanden sich in der Turnhalle der Rheingrafen Realschule in Wörrstadt ein. Die Kendoabteilung des JC Wörrstadt übernahm die Organisation des Lehrgangs und des Rahmenprogramms.

Der Schwerpunkt des Lehrgangs lag auf Kihon-Kendo-Kata, jedoch wurde auch ausgiebig Nihon-Kendo-Kata geübt. Zur Auflockerung gab es an beiden Tagen auch Gelegenheit zu Ji-Geiko.

Die Nihon-Kendo-Kata war allen Teilnehmern ihren Graduierungen entsprechend bekannt, und Wolfgang Demski konnte feststellen, dass sie offensichtlich in den Vereinen geübt wird. Seine Erläuterungen und Korrekturen bezogen sich dem entsprechend auch mehr auf Feinheiten in der Interpretation und dem Verständnis der Bewegungen.

Ganz anders dagegen die Situation bei der Kihon-Kendo-Kata. Diese wurde erst vor einiger Zeit von der Alljapanischen Kendoföderation (ZNKR) eingeführt und war nur wenigen Teilnehmer/innen geläufig. Die Kihon-Kata wurde entworfen, um vor allem Anfängern das Erlernen der korrekten Ausführung von Grundtechniken zu erleichtern.

Die Kihon-Kata soll möglicherweise in das Prüfungsprogramm des DKenB eingeführt werden, deshalb ist es wichtig, dass alle Trainer und Prüfer gute Kenntnisse in dieser Kata haben. Dies war das vorrangige und das erreichte Ziel dieses Lehrgangs. Ein herzliches Dankeschön nochmals an Wolfgang Demski, der uns in seiner humorvollen Weise intensiv angeleitet hat.

Comments are closed.